Fliegenfischer Kurse Kontakt Fliegenfischer Kurse Drucken Fliegenfischer Kurse Suchen

Fliegenfischen Guiding - wilde Fische mit der Fliege fangen     Fliegenfischer Shop


kapitaler Aitel auf Streamer
der döbel darf wieder zurück zu den anderen wilden Fischen



Fliegenfischen im der Toskana

Ombrone-Mündung, Bruna, Albegna & Co

Fliegenfischen im Mittelmeer? Gibt´s denn da überhaupt noch Fische? An manchen Plätzen sehr wohl, sogar in Ufernähe. Auch hier gilt: Man muss nur wissen wo! Einer der „Hot Spots“ ist die Mündung eines warmen Kraftwerkkanals bei Puntone südlich von Follonica. Hier tummeln sich so gut wie immer große Schwärme von Meeräschen in allen Größen bis hin zu kapitalen Fischen. Davon werden naturgemäß die Räuber angezogen, in erster Linie Stachelmakrelen und Bluefish, die mit Streamern überlistet werden können. Besonders spannend wird es immer dann, wenn die Meeräschen springen: Flüchten die vielen Kleineren, dann jagen Stachelmakrelen. Springen einzelne große Fische, dann greifen Bluefish an! Jetzt wirft man am besten mitten in den ganzen Aufruhr hinein und strippt schnell ein. Die Bisse sind vehement! Die Meeräschen selbst sind dagegen äußerst heikel. Die besten Chancen hat man bei ruhigem Meer an bedeckten Tagen.

Eine gute Wahl ist auch die Mündung des Ombrone im Maremma Regionalpark, eine gute halbe Autostunde südlich von Puntone. Die Fischarten sind die gleichen, zusätzlich hat man hier auch gute Chancen auf einen Wolfsbarsch. Im Gegensatz zu Puntone ist aber auch die Landschaft einmalig! Ein wirklich naturbelassener Küstenstreifen, an dem jede Menge Schwemmholz eine malerische Kulisse bildet. Und die Chancen auf einen Fisch sind sogar noch besser als in Puntone!

Ebenfalls gut für Wolfsbarsch kann der Bruna in Casteglione della Pescaia oder der Albegna sein. Wer sein Glück auf Barracuda versuchen möchte, begibt sich am besten nachts in den Hafen von Porto San Stefano und streamert im Licht der Scheinwerfer.

Vergessen Sie Ihre Wathose nicht! Das Wasser ist im Mai noch sehr kühl und abgesehen vom Waten in der Kühlwasserfahne in Puntone hält man es in Shorts nicht lange aus. Auch ein Schusskorb ist sehr zu empfehlen, um größere Weiten zu erzielen. Weitere Infos zur Maremma finden Sie übrigens auf medflyfish.com.

Vielleicht machen ja auch Sie im Mai Familienurlaub in der Toskana und freuen sich auf einen Tag „Urlaub vom Urlaub“? Das Guiding können wir Ihnen übrigens in der Toskana zu einem Super-Sonderpreis anbieten, da wir ohnehin schon vor Ort sind! Fragen Sie uns einfach!

Für die Toskana empfehlen wir unsere Schied- und Seeforellencombo in Schnurklasse 7 oder auch schwerer, falls Sie auf große Bluefish oder Mittelmeer-Barracuda aus sind.

Falls Sie gleichzeitig mit dem Kauf eines Komplettsets ein Guiding buchen, erhalten Sie außerdem einen Preisnachlass von 20 % auf das Guiding!

Auf Bluefish an der Ombronemündung
Mittelmeerbarracuda mit der Fliegenrute
Auf Stachelmakrelen in Puntone
Lizardfish auf Streamer
Der allererste Barracuda